Aktuelles




















Testimonials

Hier werden wir Kundenkommentare veröffentlichen.


Einige Pressestimmen

Die 55jährige Ursula Armijo−Knobel, wohnhaft im schweizerischen Städtchen Zug, wenn sie nicht gerade irgendwo auf der Welt unterwegs ist, hat «Soul Writing» (Seelen−Schreiben) gelernt. Sie beherrscht das automatische Schreiben. «Es ist eine Gabe von Gott», sagt die gelernte Buchhändlerin.
Sylvia Senz


Ursula Knobel, gelernte Buchhändlerin, Verlagsfrau und Medium kann mit Geistern kommunizieren. Ihre Hand wird «automatisch » geführt und bringt Botschaften aus dem Jenseits zu Papier. Die Schrift ist in keiner Weise mit der Normalhandschrift der Schreiberin zu vergleichen. Vielmehr ist es in monotones Aneinanderreihen von Wörtern ohne Interpunktion. Die Schrift beinhaltet keinerlei Charakteristik und ist äusserst schwierig zu entziffern.
espresso


Ursula Knobel hat im letzten Jahr neue Erkenntnisse über den Ablauf beim automatischen Schreiben gemacht.
SPUREN


Leicht und zügig, ohne abzusetzen, gleitet der Kugelschreiber übers Papier. Sekundenschnell ist eine Zeile auf dem unlinierten A4−Papier geschrieben. Die schreibende Hand stützt sicht nicht auf, der Unterarm findet erst knapp vor dem Ellebogen an der Tischkante eine haltgebende Unterlage. Eine Zeile, zwei Zeilen, noch eine dritte, dann kommt die Mitteilung zu ihrem Ende. Eine nächste Frage kann folgen. Ursula Knobel, das Schreibmedium, notiert sie in ihrer Normalschrift.
Zeitschrift für Menschenkunde ZfM, Ausgabe 1/95


Glückpost deutsch und Glückpost englisch.


Publikationen

Ein Buch über automatisches Schreiben ist geplant