Kurzbiografie


Ursula Armijo−Knobel wurde am 28.1.1951 im Kanton Zürich/Schweiz geboren. Die Mutter ist Wienerin. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Zug

Seit ihrer Kindheit hatte sie immer wieder einen Traum. Sie befand sich an einem Flughafen und konnte sich mit allen Menschen, die ihr begegneten, in deren Sprache unterhalten. Dieser Traum motivierte sie, nach ihrem Lehrabschluss als Buchhändlerin, mehrere Fremdsprachen zu erlernen, die sie sich in den jeweiligen Ländern durch totale Immersion aneignete. Sie spricht Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch.

In der Folge startete sie ihre Marketing−Karriere. Erst war sie zuständig für 16 Länder bei einer Seidenfirma, dann übernahm sie die Vermarktung des BOOK OF KELLS für alle englischsprachigen Länder. Anschliessend wurde sie selbständig mit der Verlagsvertretung von BODMER’S AMERICA und als Verlegerin der Bodmer Biografie «Indianer waren meine Freunde» von Hans Läng (KNOBEL ART COLLETIONS 1993). 1995 wurde Ursula Armijo−Knobel zur Projektleiterin von zwei Immobilien−Projekten auf La Palma/Kanaren, einem 5*−Dorf und einer Heilquelle, die wieder zum Leben erweckt wurde.

1979, als Ursula Armijo−Knobel in erster Ehe in Boulder, Colorado, lebte, erlernte sie während eines Jahres vom bekannten Schreibmedium Betty Johnson in Denver das automatische Schreiben. Die Phänomene Parapsychologie und Reinkarnation haben sie über Jahre hinweg beschäftigt. 1999 erwarb sie in Colorado ein historisches Haus, mit dem sie durch ihre frühere Schwiegermutter verbunden war, restaurierte es und verwandelte es in RIVER’S INN & SWISS COTTAGE, ein «Bed & Breakfast». Im Jahre 2000 lernte sie ihren jetzigen Mann Sam, seine zwei Kinder Donovan und Itzél kennen, samt Hündin Socks. Sam war schon 1978 im ersten Reading erwähnt worden, welches sie sich von Betty Johnson machen liess, bevor sie bei ihr Unterricht nahm.

Ursula Armijo−Knobel lebt vorwiegend in der Schweiz und in Colorado. Ihr erstes Buch mit den bisher interessantesten Fällen ist geplant. Es soll gleichzeitig in Englisch und Deutsch erscheinen.



Ursula Armijo−Knobel macht Readings auf der ganzen Welt in fünf Sprachen.